Zweite Meinung vom Zahnarzt

Oft gehen Beratungen viel zu schnell und bei den Betroffenen entsteht Unsicherheit. Wenn Patienten die Therapie und mögliche Alternativen genau und im Detail erklärt werden, können sie das geplante Vorgehen verstehen und selber beurteilen. Wir nehmen uns Zeit für sie – denn nur wer versteht, kann auch entscheiden.

Sie kennen das: Oft beschleicht einen das Gefühl, dass der Befund, die geplante Herangehensweise und angedachte Therapie nicht stimmig sind. Man kann auch nicht erklären, woher dieses Gefühl kommt – es ist einfach da. Das ist auch nicht weiter schlimm, denn durch das Einholen einer zweiten Meinung fällt Patienten die Entscheidung für die weitere Behandlung und den behandelnden Arzt in der Regel viel leichter.

 

Nutzen Sie die Vorteile einer zweiten Meinung.

Wenn größere Eingriffe und komplexe Zahnbehandlungen anstehen, sind Patienten oft verunsichert. Sie haben Fragen zur medizinischen Notwendigkeit, zu Risiken und zu möglichen Alternativen. Auch die Kosten spielen eine Rolle, denn Honorare und Material- und Laborkosten unterliegen Unterschieden. Generell lässt sich sagen, dass Zahnärzte mit eigenem Labor effizienter und kostengünstiger arbeiten, als Praxen mit externem Labor. Dies ist einer der Gründe, weshalb wir im letzten Jahr unser eigenes Labor eröffnet haben.

 

Wir nehmen uns Zeit für Ihre Gesundheit. Tun Sie das auch.

Um eine fundierte Meinung abzugeben, Fehldiagnosen auszuschließen und die Chancen und Risiken (z.B. bei einer Operation) richtig zu beurteilen, müssen Sie im Vorfeld aktiv werden. Besprechen Sie zunächst mit Ihrer Krankenkasse das Vorhaben, so haben Sie Gewissheit über die spätere Kostenübernahme. Zu unserem ersten gemeinsamen Termin bringen Sie dann bitte alle verfügbaren Unterlagen mit, zum Beispiel den von Ihrem Zahnarzt ausgefüllten Heil- und Kostenplan, Röntgenbilder, 3D Scans und Ähnliches, wenn vorhanden. Ihre Unterlagen dienen uns zunächst zur Orientierung. Dazu werden wir einen eigenen Befund erstellen, Ihre Fragen beantworten, Ihnen ggfs. Alternativen aufzeigen und auf Wunsch einen neuen Heil- und Kostenplan erstellen.

 

Patienten gesetzlicher Krankenkassen haben heutzutage einen Anspruch auf eine zahnärztliche Zweitmeinung und mittlerweile wird diese Initiative auch von vielen Privatversicherern unterstützt.

12. Oktober 2020 in Allgemein

Zurück zur Übersicht