Schnell wieder fit nach einem operativen Eingriff

Gut zu wissen!

Mit schonenden mikrochirurgischen Verfahren und optimaler Wundversorgung legen wir den Grundstein für die schnelle Genesung – aber auch Sie selbst können dazu beitragen, dass die Heilung nach einem chirurgischen Eingriff so optimal wie möglich verläuft.

  • Um keine Nachblutungen zu verursachen, sollten Sie direkt nach dem Eingriff auf feste Nahrung, Kaffee, schwarzen Tee und Alkohol verzichten.
  • Rauchen erhöht ebenfalls das Risiko für Nachblutungen und verzögert die Wundheilung. Auch wenn es schwerfällt, verzichten Sie möglichst auf Nikotin.
  • Vermeiden Sie für ein paar Tage große körperliche Anstrengungen und sportliche Aktivitäten.
  • Um starken Schwellungen vorzubeugen, sollten Sie die Wange von außen regelmäßig kühlen – am besten mit kalten feuchten Umschlägen oder einem Kühlkissen, jedoch nicht mit Eis!
  • Überwärmungen durch Sonne, Solarium oder Sauna sollten Sie vermeiden.
  • Konsequente Mundhygiene ist wichtig, um einer Infektion vorzubeugen – berühren Sie dabei den Wundbereich nicht mit der Zunge oder der Zahnbürste.
  • Falls Zähneputzen nicht möglich ist, spülen Sie morgens und abends mit einer Chlorhexidin­Lösung.
  • Bei anhaltenden Schmerzen, Blutungen, sehr starken Schwellungen oder erhöhter Körpertemperatur sollten Sie unbedingt Ihren Zahnarzt aufsuchen.
  • Sichern Sie den Heilungsverlauf mit regelmäßigen Kontrollterminen nach der OP.

10. Januar 2022 in Allgemein, Wurzelkanalbehandlung, Zahnersatz

Zurück zur Übersicht